Google überrascht mit neuem Core-Update

Obwohl Google im Januar und Mai dieses Jahres große Updates auf den Markt gebracht hat, überrascht es nun mit dem nächsten, dem „December 2020“ Core-Update. Dieses löst starke Ranking-Schwankungen bei den Suchmaschinen-Ergebnisseiten aus. SEO-Experten vermuten, dass das Update sogar noch mehr Einfluss haben könnte als jenes vom Mai. Obwohl das Rollout des Updates noch nicht vollständig abgeschlossen ist, lassen sich schon erste große Auswirkungen verzeichnen.

Unterschiede: Dezember vs. Mai

Erste Analysen zeigen große Unterschiede in der Entwicklung des Core-Updates vom Mai und Dezember. Das jüngste Update zeigte in den ersten Tagen größere Positionsverschiebungen in den Suchergebnisseiten, den sogenannten SERPs, als noch im Mai. Besonders betroffen waren dabei die drei Top-Ergebnisse. Dies hat sich aber schon nach einigen Tagen fast wieder normalisiert.

Auffallend ist auch, dass diverse Websites, die beim Update im Sommer stark verloren haben, bereits einige Tage nach dem Dezember-Update wieder deutliche Gewinne verzeichnen konnten. Darunter zählen hauptsächlich Finanzwebsites und Websites von Online- und Medienunternehmen. Bis jetzt konnten sie mit dem neuen Update bereits Gewinne von bis zu 20 Prozent verbuchen.

Verlierer des Google-Core-Updates

Zu den großen Verlierern zählen verschiedene Wörterbücher und Lexikaseiten. Besonders betroffen sind die Online-Wörterbücher dict.cc und leo.org. Ein Grund dafür könnte sein, dass die Ergebnisse aus Wörterbüchern oftmals nicht hilfreich sind für Wörter, die den meisten Suchenden in ihrem Bewertungsgebiet bereits bekannt sind, auch wenn sie für viele Suchvorgänge thematisch relevant sein könnten.

Außerdem wurden auch in anderen Bereichen Verluste verzeichnet: Davon betroffen waren vor allem die Musik-Industrie und die Bereiche Gesundheit und Medizin; besonders verloren haben dort kleinere Health-Websites.

Google selbst unterstreicht, dass das Update bis zu zwei Wochen braucht, um vollständig ausgerollt zu sein. Erst dann sind alle Entwicklungen abgeschlossen und eine vollständige Analyse kann durchgeführt werden. In den nächsten Tagen und Wochen kann sich somit noch einiges verändern. Es wird sich also zeigen, wer auch in Zukunft profitieren wird und wer mit langfristigen Verlusten rechnen muss.

von Tobias Rossi, Digital Marketing Manager

Tobias Rossi