Das sind die Content-Marketing-Trends für das Jahr 2021

Ein neues Jahr hat soeben begonnen – Zeit für einen Blick auf die Trends, die uns heuer in Sachen Content-Marketing erwarten. Doch das vergangene Jahr war definitiv anders, als alles, was wir bisher erlebt haben. Die zahlreichen Auswirkungen auf die Wirtschaft, die Arbeitswelt und alle anderen Bereiche unserer Gesellschaft haben auch im Marketing-Sektor unweigerlich ihre Spuren hinterlassen und neue Tendenzen mit sich gebracht. Viele davon werden uns auch in diesem Jahr erhalten bleiben.

Aufbau von Content-Communities

Der Aufbau von Gruppen, die gezielt auf das Teilen und Erstellen von Inhalten ausgerichtet sind, ermöglicht es Unternehmen, ihre Reichweite auch mit weniger Ressourcen weiter zu erhöhen. Gleichzeitig wirkt sich das damit einhergehende Gemeinschaftsgefühl positiv auf das Engagement des Publikums aus. Egal, ob es sich um Inhalte für soziale Netzwerke, Blogs oder Webinare handelt, die Menschen lieben das Gefühl der Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft.

Mit Videos und Webinaren live gehen

Spätestens seitdem die meisten Veranstaltungen im vergangenen Jahr nicht wie gewohnt stattfinden konnten, haben Videos und Webinare massiv an Bedeutung gewonnen. Video-Marketing und Live-Videos werden voraussichtlich auch im Jahr 2021 weiterhin ganz oben auf der Liste der Trends stehen.

Das liegt allerdings nicht nur an den Beschränkungen für Präsenzveranstaltungen: Videos sind prinzipiell eines der schnellsten und effektivsten Medien, wenn es darum geht, Inhalte zu vermitteln. In Zeiten, in denen die Informationsbeschaffung für Verbraucher nicht schnell genug gehen kann, stellt Videomarketing also die ideale Lösung dar.

Verbesserung der Content Experience

Was gibt es Nervigeres, als auf einen interessanten Artikel zu klicken und mit Pop-ups und Werbefenstern regelrecht vollgespammt zu werden? Da verzichtet man lieber gleich darauf, den Artikel zu lesen. Das zeigt, dass die Verbesserung der sogenannten Content Experience auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen wird. Dazu können sowohl die Erstellung von neuen, interaktiven Inhalten als auch eine generelle Verbesserung der User Experience beitragen.

Testen von KI-gesteuerten Texten

Content-Experten sagen den Aufstieg von Künstlicher Intelligenz (KI) im Content-Bereich bereits seit Jahren vorher. Jetzt sind Tools, die KI nutzen, um aus Daten Zusammenfassungen, Überschriften und sogar ganze Blogbeiträge zu erstellen, immer häufiger verfügbar. Es ist also gut möglich, dass sich dieser Trend im Jahr 2021 erstmals richtig durchsetzen wird.

Wiederverwendung von Inhalten

In Zeiten, in denen das Einsparen von Ressourcen bei der Erstellung von Inhalten immer wichtiger wird, ist zu erwarten, dass im nächsten Jahr ein größerer Fokus auf die Wiederverwendung von Inhalten über verschiedene Kanäle hinweg gelegt wird. Schließlich sollen hochwertige, ansprechende Inhalte, die mit viel Aufwand erstellt wurden, mit möglichst vielen Menschen geteilt werden. Der beste Weg, um dies zu tun, ist deren Wiederverwendung.

von Laura Moroder, Content Manager

Laura Moroder