Content Marketing: die Vorteile von Evergreen-Inhalten

Inhalte auf digitalen Plattformen zu erstellen, ist meist aufwändig. Warum sollten Sie also so viel Zeit damit verbringen, etwas zu erstellen, das Sie nur einmal posten? „Evergreen Content“ ist eine nützliche Strategie, um Ihre Inhalte nach dem Prinzip einer Mehrwegflasche wieder zu verwerten und damit immer relevant, frisch und ansprechend zu gestalten.

Immergrüner Inhalt

Vielleicht denken Sie jetzt: Alle Webinhalte sind immergrün, denn was einmal online war, bleibt für immer im Netz. Das mag zwar bis zu einem gewissen Grad stimmen. Aber wenn wir über immergrünen Content sprechen, geht es um Inhalte, die ihre Relevanz beibehalten und auch noch lange nach der ersten Veröffentlichung Engagement und Traffic anziehen.

„Evergreen Content“ zeichnet sich dadurch aus, dass er mit wenig Aufwand aktualisiert werden kann, um für Nutzer stets interessant zu bleiben. Solche Inhalte können zum wahren Wundermittel werden, wenn es darum geht, den Datenverkehr auf Ihrer Website zu steigern und eine treue Fangemeinde aufzubauen und zu halten. Dabei geht es selbstverständlich nicht darum, einen Inhalt immer wieder zu kopieren, sondern ihn mit einer kleinen Änderung oder zusätzlichen Informationen zu versehen, um ihm Bedeutsamkeit zu verleihen. Immergrüne Inhalte werden als nachhaltig und dauerhaft angesehen – so wie es eben auch bei den gleichnamigen Pflanzen der Fall ist.

Weniger Aufwand, mehr Wirkung

Im Wesentlichen handelt es sich bei „Evergreen Content“ um die Philosophie „Arbeite schlauer, nicht härter“. Wenn Sie weniger Inhalte erstellen, mit diesen aber dafür sorgen, dass mehr Menschen sie sehen und sich mit ihnen beschäftigen, dann haben Sie alles richtig gemacht. In vielen Fällen hat Ihr ursprünglicher Inhalt vielleicht nur bei einer bestimmten Zielgruppe Anklang gefunden. Wenn Sie also beispielsweise das Format ändern, um es an eine andere Plattform anzupassen, werden Sie automatisch immer wieder neue Nutzer ansprechen.

Außerdem gilt das Prinzip der Wiederholung als Überzeugungskraft: Käufer müssen eine Botschaft etwa 7 Mal hören, bevor sie sich zu einer Handlung entscheiden. Durch die Wiederverwendung Ihrer Inhalte haben Sie die Möglichkeit, diesen Prozess wesentlich zu beschleunigen.

Welche Inhalte sind geeignet?

Anstatt sofort mit der Erstellung von immergrünem Content zu beginnen, sollten Sie zunächst Ihre bereits vorhandenen Inhalte durchforsten. Sie werden überrascht sein, wie viel Sie bereits haben, was wiederverwendet werden kann: etwa Blog-Beiträge über zeitlose Themen und mit interessanten Informationen für Ihre Kunden oder LinkedIn-Artikel und Instagram-Posts, die bei den Nutzern besonders viel Anklang gefunden haben.

Sobald Sie diese relevanten Inhalte analysiert haben, überlegen Sie sich, was Sie zu einem Thema noch ergänzen könnten. Vielleicht gibt es überarbeitete Forschungsergebnisse, neue technische Entwicklungen oder aktuelle Tendenzen, mit dem Sie den Artikel bereichern möchten. Die Welt ist in ständiger Veränderung, und sie verändert sich schnell, also nutzen Sie diese Tatsache, um Ihren vergangenen Beiträgen etwas frischen Wind zu verleihen.

von Ute Lazzeri, Content Manager

Ute Lazzeri